DigiLLab LMU
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Kooperationen


arbeiten-tablet-05

In der Praxis arbeiten das DigiLLab und das KMBD eng mit dem Münchner Zentrum für Lehrerbildung (MZL), der eUniversity, dem Center for People Management and Leadership (CLPM), iTeach Moodle sowie dem Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) zusammen.

Enge Zusammenarbeit gibt es auch mit den DigiLLabs der Universitäten Augsburg, Bamberg, Nürnberg-Erlangen, Würzburg und Passau.

In der Forschung bestehen vereinbarte und projektbezogene Kooperationen u.a. mit folgenden Institutionen auf internationaler Ebene: University of California at Berkeley; University of Wisconsin - Madison; University of Nottingham; University of Cambridge; Rutgers University; University of Leeuven.

In Deutschland sind Kooperationspartner in der Forschung derzeit an der TU Darmstadt, der TU München und der Universität Duisburg-Essen angesiedelt.

Außerdem hat sich das DigiLLab zum Ziel gesetzt, die vielfältigen medienpädagogischen Qualifizierungsbemühungen an der LMU zusammenzuführen, weiterzuentwickeln und ihnen einen Ort sowie eine Infrastruktur zu geben. So kooperiert das Kompetenzzentrum auch mit Fachdidaktiken der LMU. Darüber hinaus wird an einer Vernetzung der universitären Qualifizierungsmaßnahmen mit der zweiten und dritten Phase der Lehrerbildung gearbeitet.

Kooperationen in der Profilqualifikation

mzl-logo

Münchner Zentrum für Lehrerbildung (MZL)

Wir kooperieren eng mit dem Münchner Zentrum für Lehrerbildung (MZL). Im Rahmen von LehramtPRO bietet das MZL eine Vielzahl an Möglichkeiten, um medienpädagogische Kompetenzen zu schulen. Wir erkennen die medienbezogenen LehramtPRO-Kurse im Rahmen der Profilqualifikation an.

tefllab-logo_rgb_l


TEFL Lab

Mit dem TEFL Lab des Lehrstuhls für Didaktik der englischen Sprache und Literatur (Prof. Dr. Christiane Lütge) pflegen wir eine aktuelle Kooperation: Das TEFL Media Certificate wird im "freien Bereich (Schwerpunkt)" unserer Profilqualifikation anerkannt.

Bisherige Kooperationen

Digitaler Campus Bayern (bis Februar 2018)

Im Rahmen des "Digitalen Campus Bayern - Fächerspezifische IT-Grundausbildung für Lehramtsstudierende", ein vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus gefördertes Projekt, entstand in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur sowie für Didaktik des Deutschen als Zweitsprache (Prof. Dr. Anja Ballis) und des Instituts für die Didaktik der Biologie (Prof. Dr. Birgit Neuhaus) jeweils ein IT-gestütztes, domänenspezifisches Studienangebot.