DigiLLab LMU
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Neukonzeption des Basismoduls Informatik

Der Bereich Informatik wurde neu in die Basisqualifikation des DigiLLab aufgenommen. In Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl Medieninformatik wurde ein innovatives Basismodul entwickelt.

19.05.2020

Seit diesem Sommersemester stellt das DigiLLab den Lehramt-Studierenden auch das Modul zur "Basisqualifizierung Informatik" zur Verfügung.

Ziel dieses Moduls ist es den Studierenden die aktuellen aber auch zukünftigen technologischen Herausforderungen der Digitalisierung im Lehrerberuf näher zu bringen und aufzuzeigen, welche Chancen und Herausforderungen sich dadurch ergeben.
Dabei geht es weniger darum einzelne Technologien vorzustellen, sondern vielmehr darum die Studierenden auch langfristig auf den Umgang mit neuen Technologien vorzubereiten.


Zentral dabei ist das sogenannte "Computational Thinking" als technologie-bezogene Problemlöse-Kompetenz:

  • Problem-Identifikation und Abstraktion: Wie gehe ich mit einem komplexen, technologischen Problem um? Wie lässt sich das Problem in kleinere, leichter zu lösende Teilprobleme zerlegen? Welche Details sind wirklich relevant und welche lassen sich abstrahieren?
  • Einsatz von Technologie und Automatisierung: An welcher Stelle erlaubt mir der Einsatz von Technologie den Arbeitsaufwand bei der Problemlösung zu reduzieren? Welche Schritte lassen sich ganz oder teilweise Automatisieren?
  • Reflektion und Analyse: Hat meine Lösung funktioniert oder gibt es einen besseren Weg?

Die Bedeutung dieser Fähigkeiten wird dabei gestützt durch Ergebnisse der empirischen Forschung und Praxisbeispiel aus dem Schulalltag.